Grußwort

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 20./21. November 2015 findet zum 11. Mal das  Fortbildungsseminar  „Neugeborenen-Notfälle“ in Berlin statt. In bewährter Weise vereint es „State-of-the-art lectures“ (Was ist noch, was ist schon Standard? Welche Neuentwicklungen zeichnen sich ab?) mit praktischen Übungen, verteilt auf fünf Krankenhäuser in Berlin (Deutsches  Rote-Kreuz-Klinikum Westend, Vivantes-Kliniken Friedrichshain  und Neukölln, Charité Campus Mitte und Campus Virchow-Klinikum).

In den Praxiskursen stehen maximal 140 Plätze zur Verfügung, deshalb entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung über die Möglichkeit der Teilnahme. Sie können sich auch nur für den theoretischen Teil anmelden, hier sind die Plätze weniger limitiert. Die Teilnahme am theoretischen Teil der Veranstaltung wird als Seminarschein für die Qualifikation „Neugeborenen-Notarzt“ der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische  Intensivmedizin  (GNPI) (http://www.gnpi.de/cms2/index.php/weiterbildung)gewertet.

Neben den fachlichen Angeboten bleibt bestimmt auch noch etwas Zeit, Neues in Berlin zu entdecken oder aus dem vielfältigen Veranstaltungsprogramm seine persönliche Auswahl zu treffen.

Berlin ist immer eine Reise wert!

Mit besten Grüßen


Prof. Dr. Christoph Bührer, Dr. Malte Cremer

Klinik für Neonatologie - Charité Universitätsmedizin Berlin